Die Installation und Inbetriebnahme von i-save LED Leuchten und Röhren erfolgt in der Regel durch vom Kunden beauftragte Elektriker. Diesen stehen präzise Montageanleitungen zur Verfügung, die den Produkten bei liegen und auf der i-save Homepage zu finden sind. Das Team des i-save Projektierungsbüros unterstützt Unternehmen, die keine Hauselektriker beschäftigen, auf Wunsch bei der Suche nach ortsnahen Elektrofirmen, die die Installation und Inbetriebnahme der neuen LED Lichtlösung vornehmen. Bei Installationen von LED Lösungen unter Einbindung der drahtlosen i-save Lichtsteuerung ist ein Fachmann unsere Projektierungsbüros vor Ort, um eine reibungslose Inbetriebnahme sicher zu stellen und die verantwortlichen Techniker zu schulen.

Die Experten des i-save Projektierungsbüros unterstützen Haustechniker und sonstige Dienstleister bei der Implementierung von LED Lösungen und Lichtsteuerungen. Während und nach der Installation können die Verantwortlichen an den Lichtsteuerungssystemen geschult werden. Sie werden so befähigt, das System im Detail zu verstehen, Änderungen selbständig vorzunehmen und den Betrieb sicher zu stellen. Im Rahmen der Projektierung stellen diese Schulungen eine Option dar. Falls keine oder sehr seltene Änderungen und Erweiterungen an der Lichtsteuerung geplant sind, können Unternehmen auch den Full-Service durch das i-save Projektierungsbüro in Anspruch nehmen.

Wartungskosten für Beleuchtung

Im Gegensatz zu herkömmlichen Beleuchtungsarten müssen LED Leuchten deutlich seltener getauscht und gewartet werden. Je seltener eine Leuchte gewartet werden muss, desto höher ist ihr Wartungsfaktor. Meist zeichnet sich der Wartungsfaktor durch Werte zwischen 0.6 und 0.8 bei 50.000 Betriebsstunden aus.

Kostenfaktor Wartung

i-save energy entwickelt LED Leuchten, die sich durch einen möglichst hohen Wartungsfaktor auszeichnen. Das heißt, dass unsere Leuchten länger die benötigte Leistung erbringen und später ausgetauscht werden müssen.
Der Wartungsfaktor unserer LED Leuchten liegt in der Regel zwischen 0.8 und 0.9 (L80 / L90) bei einer Lebensdauer von 50.000 Stunden.
Beispiel: Eine Lebensdauer von 50.000 Stunden bei einer Lichtdegradation von L80 heißt nicht, dass die LED Leuchte nach 50.000 Stunden ausfällt und kaputt geht, sondern dass die LED nach 50.000 Stunden Brenndauer „nur” noch 80% des ursprünglichen Lichtstroms abgibt, also ein Lumen-Verlust von 20% erzielt wird.

LED Leuchten minimieren Austauschkosten

Die immer noch häufig verwendeten HQL Leuchten müssen nach 5.000 bis 10.000 Betriebsstunden ausgetauscht werden. Unsere LED Leuchten mit einem Wartungsfaktor von L80 können bis zu zehnmal länger genutzt werden als herkömmliche HQL Leuchten.  

Besonders beim Thema Hallenbeleuchtung ist die Wartung der Lichtanlage ein wichtiger Kostenfaktor. LED Leuchten helfen, die Instandhaltungskosten auf ein Minimum zu reduzieren. Ausfallzeiten in der Produktion und die Kosten für die Arbeit und den Ersatz der Leuchten entfallen über viele Jahre hinweg.

Energiekosten senken

In der Studie „Energieeffizienz im Mittelstand“ wird erneut die herausragende Bedeutung von Anstrengungen beim Thema Energieeffizienz nachgewiesen. Dafür befragte der Mittelstandsverbund – ZGV Mitgliedsunternehmen aus den Branchen Apotheken, Elektronik-, Lebensmittel-, Möbel- und Modeeinzelhandel.
Mit Ausnahme des durch hohe Ausgaben für Kühlung belasteten Lebensmitteleinzelhandels liegt der Schwerpunkt des Energieverbrauchs bei der Beleuchtung. Dort liegen auch nach wie vor die größten Potentiale die Kosten zu senken und so ständig steigenden Strompreisen durch sinnvolle und nachhaltige Investitionen zu begegnen.

Das größte Einsparpotential sieht die Studie im Sport- und Modeeinzelhandel. Dort könnten die durchschnittlichen Energiekosten pro Quadratmeter von jetzt 26 € pro Jahr auf gut 15 € fallen.

Die Umstellung auf LED Leuchten sorgt für eine Reduzierung der Beleuchtungskosten um mehr als 50%. Bei einigen unserer Leuchten liegt dieser Wert sogar bei über 80%. Da hat sich die Investition sehr schnell bezahlt gemacht und als Bonus bekommen die Unternehmen in aller Regel sogar noch mehr und besseres Licht in ihren Verkaufs- und Lagerräumen.

Vor diesem Hintergrund erscheinen in eine Studie genannten Investitionshemmnisse als fragwürdig. Unsicherheit bezüglich der Profitabilität und der Entwicklung der Energiepreise werden da als Hinderungsgründe für Investitionen angesehen.

Dass der Strompreis in absehbarer Zeit sinkt, erwartet wohl niemand. Und unsere Wirtschaftlichkeitsberechnungen belegen immer wieder die hohe Rentabilität von LED Projekten. Ich jedenfalls kenne kein seriöses Investment, das so sicher solche Renditen abwirft, wie die Umstellung auf LED Leuchten.“

Studie Energieeffizienz im Mittelstand